Seite wählen

Ein-Tages-Workshop: Programmieren mit Pleo – ein Online-Workshop

Dauer: 8 Stunden
Zielgruppe: Jg. 7/8
Kosten: kostenlos

Wie funktioniert ein Roboter? Wie kann man ihn steuern und Bewegungen programmieren? Wer sich das schon einmal gefragt hat, sollte diesen Workshop nicht verpassen. Ziel des Workshops ist es neben der Einführung in die Robotik, die Teilnehmenden, dazu zu bringen, ein Phänomen aus der Natur zu beobachten und analysieren, und es auf den Roboter zu Übertragen, sodass eine Schnittstelle zwischen der Biologie und Informatik geschaffen wird. Im Workshop lernen die Interessierten mithilfe des Roboters Pleo, was einen Roboter so ausmacht und wie man ihn steuert. Pleo ist ein dem Camarasaurus nachempfundener Roboter,
der speziell für Lehrzwecke entwickelt wurde. Er ist mit einer Vielzahl an Sensoren, Motoren und Gelenken ausgestattet und lässt sich überdies noch einfach über eine grafische Oberfläche programmieren.
Die Teilnehmenden des Workshops werden über die Plattform Zoom von den Betreuern zunächst in die Welt der Robotik eingeführt, indem die Bestandteile eines Roboters erörtert werden und so wichtige Funktionen des Roboters besprochen werden können. Nach der gemeinsamen Installation von Myskit, lernen die Teilnehmenden den Roboter Pleo kennen und identifizieren die bereits kennengelernten Bestandteile eines Roboters an ihm. Schließlich werden auch ihre Funktionen an Pleo besprochen. Danach wird das Programm MySkit vorgestellt, mit dem sich der Roboter programmieren lässt. Darüber hinaus lässt sich der Roboter innerhalb des Programmes simulieren, sodass die Teilnehmenden jederzeit die Möglichkeit haben, die eigenständig programmierten Bewegungsabläufe in ihrem Zimmern am Computer zu testen. Zudem wird die Methode der Übertragung von Programmen von dem Computer auf den Pleo erörtert. Nachdem der theoretische Hintergrund ausreichend geklärt ist, geht es für die Teilnehmenden auch schon ans Bearbeiten von Arbeitsaufträgen, in denen zum Beispiel die Analyse von Bewegungsabläufen thematisiert wird. In diesem Workshop wird ein besonderes Augenmerk auf das Gangmuster von Vierbeinern gelegt. Durch kreative und spannende Aufgaben lernen sie, wie kompliziert und vielfältig ein Gangmuster von Vierbeinern ausgestaltet sein kann. Am Ende des Workshops steht ein kleiner Wettbewerb, in dem die Teilnehmenden ihre Programmierkünste unter Beweis stellen können. Wer hat wahrend des Workshops am besten aufgepasst und kann den schnellsten Pleo programmieren. Hier ist definitiv Kreativität gefragt!!!

Voraussetzungen für die Teilnahme
Um an diesem Workshop teilnehmen zu können, missen die Teilnehmenden einen Computer, eine Webcam und eine gültige E-Mailadresse besitzen. Zudem muss das Programm Zoom (kostenlos) ebenfalls vor Beginn des Workshops installiert worden sein. Eine stabile Internetverbindung ist von Vorteil. Der Workshop ist an Schülerinnen und Schüler der 7.-8. Jahrgangsstufe gerichtet und dauert 8 Stunden.Anmeldung über das zdi-Netzwerk im Kreis Warendorf
Aufgrund der aktuellen Situation haben die Teutolabs „Biologie hautnah“ und „Robotik“ der Uni Bielefeld ihr Workshop-Angebot um Online-Workshops erweitert. Die ersten Online-Workshops finden in den Sommerferien 2020 statt und richten sich an Schülerinnen und Schüler ab der siebten Jahrgangsstufe. Im Anschluss an die Sommerferien weitere Online-Workshops für Schulklassen angeboten. Alle Workshops sind kostenlos. Interessierte Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrer können sich an das zdi-Netzwerk im Kreis Warendorf (info@zdi-waf.de, Telefon 02522/5908933) wenden.