Seite wählen

Aufgrund des Corona-Virus können viele außerschulische Lernangebote derzeit nicht stattfinden. Viele zdi-Kurse sind von den Schutzmaßnahmen gegen das Virus betroffen. Aber das bedeutet nicht, dass Ihr auf MINT verzichten müsst. Damit Ihr trotz allem euer MINT-Wissen erweitern könnt, haben wir für euch Videos, Apps, Online Angebote und Experimente für zu Hause zusammengestellt. Und auch für die Lehrer*innen ist etwas dabei. Bitte bleibt gesund!

Eine Übersicht aktueller digitaler zdi-Angebote hat das zdi.NRW-Netzwerk zusammengestellt. 

Hier eine Linkliste zu interessanten MINT-Angeboten: 

Informativ und gut erklärt — Daniel Jung, Lehrer Schmidt, Doktor Whatson und Quarks bringen Schüler*innen online Alles bei, was sie für den Schulalltag brauchen.

Jeden Mittwoch um 17 Uhr stellt der YouTube-Kanal Breaking Lab gemeinsam mit anderen YouTubern Physik-Experimente im MINT-Livestream vor. Die Schüler*innen können dabei live an einem Quiz teilnehmen, in dem Fragen zu den Experimenten und Erklärungen gestellt werden. Bei erfolgreicher Teilnahme am Abschlusstest erhalten sie ein Zertifikat, welches zum Beispiel Lehrkräften und Eltern dokumentiert, dass die Inhalte verinnerlicht wurden. Hier geht´s zum Livestream.

Wer nicht auf Roboter(wettbewerbe) verzichten will, kann nun auch von zu Hause aus mitmachen.
Die WRO (World Robot Olympiad) veranstaltet unter dem Hashtag #StayHomeRobots eine Online-Aktion, bei dem Sie ganz ohne Ansteckungsgefahr dabei sein können. Alle Infos finde Sie hier: worldrobotolympiad.de

Viele Schüler*innen müssen sich aktuell ihre Unterrichtsinhalte selbst erarbeiten. Damit sie damit nicht allein gelassen werden, wurde ein Nachhilfevermittlungsprogramm gestartet, bei dem Studenten Schüler*innen kostenlose Videochat-Nachhilfe geben. Alle Infos finden Sie hier: corona-school.de

»Roberta4Home«: Calliope mini-Computer für Kinder
Mit dem Projekt »Roberta4Home« verfolgt die Roberta-Initiative des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Zusammenarbeit mit der Kompetenzplattform KI.NRW ein gemeinsames Ziel: Möglichst viele Schülerinnen und Schüler sollen zuhause hands-on programmieren lernen können. Dafür spendet das Fraunhofer IAIS 2000 Calliope mini-Computer an Familien und Grundschullehrkräfte in NRW. Interessierte können sich ab sofort online für einen Mini-Computer bewerben. Weitere Infos

MINT-Apps zum Lernen auf dem Smartphone

Interaktive Websites zum Online-Lernen

Webseiten, die sich vielfältigen MINT-Themen widmen, findet Ihr hier:

Mathe:

Informatik:

Biologie:

Chemie:

Physik:

Elektrotechnik:

Experimente und Rätsel für zu Hause

Nicht nur für Schüler*innen, auch für Lehrer*innen gibt es die Möglichkeit, sich von zu Hause aus im MINT-Bereich weiterzubilden — beispielsweise im “MINT:Webinar #20:Open Educational Resources (OER) in der Netzwerkarbeit nutzen” der Körber-Stiftung.

Auch Informatik-Materialien gibt’s jetzt für zu Hause. Bis zu den Sommerferien stehen Lehrer*innen und schüler*innen kostenlose Zugänge für Net-Schulbücher zur Verfügung.

Und: Edufunk bietet verschiedene Podcasts zu digitalem Unterricht.​

Die Khan Academy hat kostenlose Lernressourcen für Home-Schooling im Angebot.